Wachsen – Noten dreistimmig

4,00 

Aus dem Album: “Auch dann, wenn ich nicht glauben kann”, Andi Friesen (friesand@gmail.com)

Verkauft von: Andreas Friesen
Text & Musik: Andreas Friesen
Arrangement: Andreas Friesen
Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Bibelzitate:

Aus Psalm 1: „…wer Freude hat am Gesetz des HERRN… ist wie ein Baum, der nah am Wasser gepflanzt ist, der Frucht trägt Jahr für Jahr und dessen Blätter nie verwelken. Was er sich vornimmt, das gelingt.“

 

Jesaja 40,31: „Aber alle, die ihre Hoffnung auf den HERRN setzen, bekommen neue Kraft. Sie sind wie Adler, denen mächtige Schwingen wachsen. Sie gehen und wer­den nicht müde, sie laufen und sind nicht erschöpft.“

Johannes 15,5; 8; 16: „Ich bin der Weinstock, und ihr seid die Reben. Wer mit mir verbunden bleibt, so wie ich mit ihm, der trägt viel Frucht. Denn ohne mich könnt ihr nichts ausrichten… Wenn ihr viel Frucht bringt und euch so als meine Jünger erweist, wird die Herrlichkeit meines Vaters sichtbar… Ich habe euch dazu bestimmt, dass ihr euch auf den Weg macht und Frucht bringt – Frucht, die bleibt…“

Galater 5,22; 23; 25: „Dagegen bringt der Geist Gottes in unserem Leben nur Gutes hervor: Liebe, Freude und Frieden; Geduld, Freundlichkeit und Güte; Treue, Nach­sicht und Selbstbeherrschung… Durch Gottes Geist haben wir neues Leben, darum wollen wir uns jetzt ganz von ihm bestimmen lassen!“

Philemon 6: „Ich bete, dass unser gemeinsamer Glaube in dir weiter wächst und du im­mer mehr erkennst, wie reich uns Jesus Christus beschenkt hat.“

Hebräer 6,7: „Ein Mensch, der Gott treu bleibt, der wird von ihm gesegnet. Er ist wie ein guter Acker: Dieser nimmt den Regen auf, der immer wieder über ihm nie­dergeht, und lässt nützliche Pflanzen wachsen. Schließlich bringt er eine gute Ernte.“

Gedanken zum Lied:

Was gibt mir Halt im Leben? Ich habe das Lied bewusst mit positiven Aus­sagen begonnen: „Wir sind deine Kinder. Wir gehören zu dir und sind be­dingungslos geliebt…“ – Von diesem Ausgangspunkt betrachtet ent­scheiden sich für mich viele Dinge: Als geliebtes Kind weiß ich um Gottes Zuneigung und sein Wohlwollen. Alles andere folgt danach. Die Voraus­setzung für jedes Wachstum ist zunächst Gottes Zuwendung.

Dieser Gedanke war mir beim Schreiben des Liedes wichtig, weil ich in der Zeit besonders bewusst wahrnahm, wie viele Menschen, die zu Jesus ge­hören, zu kämpfen haben: Probleme in der Familie, Glaubenskrisen und -fragen, persönliche Herausforderungen… Das führte mich auch dazu, den Text in der „Wir-Perspektive“ zu schreiben. Als Kinder Gottes stehen wir zu­sammen, und es ist so viel leichter zu wissen, dass man nicht alleine ist.

Der Fokus bei allem Wachstum liegt aber auf Gott. Er schenkt – um den Vergleich mit einer Pflanze zu bemühen – alles Nötige: Licht, Boden, Wasser und Nährstoffe, sodass wir nicht nur irgendwie überleben, sondern auch noch Früchte hervorbringen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wachsen – Noten dreistimmig“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert