Großer Bruder – Noten

2,00 

Aus dem Album: „Auch dann, wenn ich nicht glauben kann“, Andi Friesen (friesand@gmail.com)

Verkauft von: Andreas Friesen
Text & Musik: Andreas Friesen
Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Bibelverse:

Galater 4,3-7: „Wie Unmündige waren wir allen Mächten und Zwängen dieser Welt aus­geliefert. Als aber die von Gott festgesetzte Zeit kam, sandte er seinen Sohn zu uns. Christus wurde wie wir als Mensch geboren und den Forderungen des Gesetzes unterstellt. Er sollte uns befreien, die wir Gefangene des Ge­setzes waren, damit wir zu Kindern Gottes werden und alle damit ver­bundenen Rechte empfangen konnten. Weil ihr nun seine Kinder seid, schenkte euch Gott seinen Geist, denselben Geist, den auch der Sohn hat. Jetzt können wir zu Gott kommen und zu ihm sagen: »Abba, lieber Vater!« Ihr seid also nicht länger Gefangene des Gesetzes, sondern Söhne und Töch­ter Gottes. Und als Kinder Gottes seid ihr auch seine Erben, euch gehört alles, was Gott versprochen hat.“

Philipper 2,5-8: „Nehmt euch Jesus Christus zum Vorbild: Obwohl er in jeder Hinsicht Gott gleich war, hielt er nicht selbstsüchtig daran fest, wie Gott zu sein. Nein, er verzichtete darauf und wurde einem Sklaven gleich: Er wurde wie jeder an­dere Mensch geboren und war in allem ein Mensch wie wir. Er erniedrigte sich selbst noch tiefer und war Gott gehorsam bis zum Tod, ja, bis zum schändlichen Tod am Kreuz.“

Auszüge aus Hebräer 2: „Gott, für den alles geschaffen wurde und durch den alles ist, wollte nämlich viele Menschen als seine Kinder annehmen und sie in sein herrliches Reich führen. Jesus sollte ihnen den Weg dorthin bahnen. Doch dazu war es not­wendig, dass er selbst durch das Leiden am Kreuz zur Vollendung gelangte. So entsprach es dem Willen Gottes. Jetzt haben alle den einen Vater: so­wohl Jesus, der die Menschen in die Gemeinschaft mit Gott führt, als auch die Menschen, die durch Jesus zu Gott geführt werden. Darum schämt sich Jesus auch nicht, sie seine Brüder und Schwestern zu nennen… Christus ist nun auch ein Mensch geworden wie wir, um durch seinen Tod dem Teufel – als dem Herrscher über den Tod – die Macht zu entreißen. So hat er alle befreit, die ihr Leben lang in der Furcht vor dem Tod gefangen waren… Des­halb musste er uns, seinen Brüdern und Schwestern, auch in allem gleich werden. Dadurch konnte er ein barmherziger und zuverlässiger Hoher­priester für uns werden und sich selbst als Sühneopfer für unsere Sünden Gott darbringen. Denn weil er selbst gelitten hat und denselben Ver­suchungen ausgesetzt war wie wir Menschen, kann er uns in allen Ver­suchungen helfen.“

Gedanken zum Lied:

Als ich etwa 14 Jahre alt war, kam ich eines Tages im Sommer gegen Mittag von der Schule nach Hause. Als ich etwa 200 Meter von meinem Elternhaus entfernt war, sah ich meine Schwester, die zehn Jahre jünger ist als ich, wie sie anfing, mir freudestrahlend entgegenzulaufen.

Noch Jahre später – bis heute – habe ich dieses Bild vor Augen. Es bringt mich zum Lächeln und macht mich als großen Bruder auch ein bisschen stolz.

Lange danach stieß ich in meiner Bibellese auf die Textstelle im Hebräer­brief, die das Leben und Handeln von Jesus im Blick auf uns Menschen be­schreibt. Es machte Klick: Er hat ja im Grunde das getan, was große Brüder auch oft machen. Natürlich in einer viel höheren Dimension und mit einer wesentlich größeren Bedeutung für mein Leben.

Als jemand, der selbst auch einen großen Bruder hat, habe ich die Erfahrung gemacht, dass vieles, das er sich erkämpfen musste für mich leichter war. Bei manch einer Gelegenheit konnte ich mich sozusagen hinter ihm ver­stecken und den Schutz des Jüngeren genießen.

Das auf die eine oder andere Weise auch bei Jesus zu finden, war für mich eine spannende Entdeckung, die mich zum Schreiben dieses Songs animiert hat.

Die Vorstellung von Jesus als Bruder schafft zudem noch eine ganz neue Perspektive für meinen Glauben und mein Leben.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Großer Bruder – Noten“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert